0 87 23 / 96 15-0 info@holz-buechner.de
  • WPC-Fassaden von Inoutic

    WPC-Fassaden von Inoutic


  • PVC-Fassaden von NaturInForm

    PVC-Fassaden von NaturInForm


Fassadenprofile, Fassadenpaneele aus PVC

PVC ist ein langlebiges und ökologisches Material und zudem 100 % wiederverwertbar.

PVC-Profile bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sind pflegeleicht und lassen sich leicht montieren. Weitere Vorteile sind die Unverwüstlichkeit und die Witterungsbeständigkeit.

PVC-Profile lassen sich durch ihr Nut-Feder-System schnell und leicht montieren, wodurch die Befestigung unsichtbar erfolgt. Die Systeme können ohne Vorbohren auf einer Holz- oder Alu-Unterkonstruktion mit Schrauben befestigt werden.

Aufgrund ihres hochwertigen Finishs sind die Profile extrem pflegeleicht. Es steht eine große Farbpalette zur Verfügung. Einige PVC Verkleidungsprofile lassen sich sowohl horizontal als auch vertikal verlegen und setzen durch die schöne Oberfläche optisch ansprechende Akzente.

Mehr Informationen zu unseren PVC-Fassaden von Inoutic

TOP: Preis-Leistungs-Verhältnis & pflegeleicht

PVC-Profile:

  • bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • sind pflegeleicht
  • lassen sich leicht montieren
  • sind quasi unverwüstlich
  • top Witterungsbeständigkeit
  • PVC Fassade von dekodeck

    PVC Fassade von dekodeck


Mehr Informationen zu STANDARD PVC-Fassaden von Inoutic:

PCV- Fassaden - Frischekur fürs Haus – Kunststoff-Fassadenpaneele sind das „Facelifting“ für die eigenen vier Wände

Auch Häuser kommen in die Jahre und benötigen ein „Facelifting“. Neben einer optischen Auffrischung stehen bei einer Fassadenmodernisierung heute auch klimafreundliche Aspekte im Vordergrund.

Die hochwertigen dekotrim-Kunststoffprofile aus dem dekodeck-Profilsortiment sind hervorragend geeignet für formschöne Fassaden im optisch ansprechenden Design und überzeugen mit zahlreichen ressourcenschonenden Eigenschaften.

So sind die Paneele:

  • langlebig
  • wartungsfrei
  • pflegeleicht
  • farbbeständig

Doch das Beste: Das verwendete Material ist zu 100 Prozent recycelbar und daher nachhaltig. Das Dekorsortiment umfasst 53 Standarddekore und weitere hundert verschiedene Sonderdekore.


Technische Spezifikationen & Vorteile des Rhombus-Fassadenprofils dekotrim aus Kunststoff:

  • Stabiles, glasfaserverstärktes Kammerprofil mit Außenwandstärke 2 mm
  • Hochwertige und extrem UV-beständige Oberflächenbeschichtung
  • Riesige Farb- und Dekorauswahl mit über 150 Oberflächendesigns
  • Kombinierbar mit Wärmedämmsystemen – energie-/ kostensparend
  • Schnelle und leichte Montage – sowohl vertikal als auch horizontal
  • Integrierter Schraubkanal mit Stanzlöchern
  • Verdeckt liegende Schraubenköpfe
  • Passgenaue Abschlussprofile erhältlich in der Farbe der Fassadenelemente
  • Oberflächen exakt passend zu Kunststofffenstern
  • Kontrastfeder schwarz matt beschichtet (kein gefärbter Kunststoff)
  • Edle, naturgetreue Prägestrukturen gewährleisten eine naturgetreue Haptik
  • Hauptsichtfläche abgedeckt durch recycelbare Schutzfolie
  • Nachhaltigkeit durch 100 % recycelbares Material
  • 10 Jahre Herstellergarantie

Eckdaten PVC-Fassade Tabelle - Technische Spezifikationen dekotrim Fassadenprofile:

Tabelle, Übersicht, Verfügbarkeit - Inoutic Fassadenprofil, PVC-Fassade, Fassaden aus PVC
Tabelle, Übersicht, Verfügbarkeit - dekodeck Fassadenprofile, PVC-Fassade, Fassaden aus PVC - Quelle: dekodeck-24-7-2020

Erhältlich in verblüffend realistischer Holzimitation sind die Fassadenprofile eine echte Alternative zu Holzfassaden

Die naturgetreue Prägestruktur in Kombination mit einer modernen Verlegeform in Rhombusprofil-Optik und spannenden Farben wie das warme Rustic Cherry oder das natürliche Turner Oak Malt bieten zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten für Fassade und Fenster, aber auch Gartenhäuser, Mobilheime, Garagen oder Carports.

Eine Acrylat-Abdeckschicht auf den Oberflächen schützt dauerhaft gegen Sonneneinstrahlung und sonstige Witterungseinflüsse.


Teileliste - Profil - PVC dekotrim 95 - Fassade - dekodeck

Teileliste - Profil - PVC dekotrim 95 - Fassade - dekodeck
  • PVC Premium Fassade von Inoutic

    PVC Premium Fassade von Inoutic


Mehr Informationen zu PREMIUM PVC-Fassaden von Inoutic:


Fassadenprofile aus WPC

Wenn Sie die Vorteile einer Verschmelzung von Holz und thermoplastischen Kunstoffen nutzen wollen sind Sie hier richtig.

Wood-Plastic-Composites (WPC, englisch für Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe) wurden in den 1960er Jahren entwickelt und haben sich heute einen festen Platz im Fassenden- oder Terrassenbereich erarbeitet. WPC besteht in der Regel zu ca. 70 Prozent Holzmehl und 30 Prozent Polymeren. Wir haben für Sie massive Profile und Profile mit Hohlkammern im Programm.

Der große Vorteil zu anderen Werkstoffen für Fassadenprofile ist die größere Beständigkeit gegenüber Feuchtigkeit und die höhere Steifigkeit gegenüber Vollkunststoffen. Auch die hohe Farb- und Witterungsbeständigkeit sind ein Plus der Fassadenprofile aus WPC.

NaturInForm:


Die Gestaltende - elegante WPC-Fassadenverkleidung in natürlicher Holzoptik

DIE GESTALTENDE“ besteht aus einer massiven Rhombusleiste im Deckmaß von 99 Millimetern und kann sowohl waagerecht als auch senkrecht verlegt werden. Sie wird in Standardlängen von vier und sechs Metern angeboten, wobei Sonderlängen auf Anfrage möglich sind. Die Außenverkleidung aus dem Qualitäts-Holzwerkstoff von NATURinFORM wird als vorgehängte hinterlüftete Fassade verwendet. Dabei werden die Rhombusleisten mit einer Nut- und Spundverbindung formschlüssig auf einer Holzunterkonstruktion verlegt. So entsteht ohne sichtbare Montage eine plane Oberfläche mit geschlossener, winddichter Fuge.

Mehr Informationen zu "Die Gestaltende" von NaturInForm:

Vorteile der WPC-Fassade - Die Gestaltende:

  • Edle Optik durch patentierte, individuelle Holzmaserung
  • Attraktiv und gleichzeitig wirtschaftlich
  • Sehr langlebig und witterungsbeständig
  • Effizienz: leicht zu reinigen und extrem wartungsarm
  • Nachhaltig: Werkstoff ist bei einem Rückbau vollständig recyclebar
  • Flexibel: waagrecht als auch senkrecht verlegbar
  • Sonderfarben gegen Aufpreis möglich

Neben den baulichen Vorteilen sind Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit die entscheidenden Kriterien für eine Fassade aus Holzverbundsystemen. Aufgrund des Polymer-Anteils sind die Fassadenprofile witterungsbeständig.

Auch in puncto Instandhaltung kommt die Materialkombination dem zeitgemäßen Werkstoff zugute: Die Fassaden sind leicht zu reinigen und extrem wartungsarm. Der hohe Holzanteil der Lamellen sorgt für eine ästhetische und natürliche Optik der Fassade.


Mögliche Oberflächen für die Fassadenverkleidung:

WPC - Fassade - NaturInForm die Gestaltende Oberflaeche bernsteinbraun
(c) NATURinFORM
WPC - Fassade - NaturInForm die Gestaltende Oberflaeche eichbraunbraun
(c) NATURinFORM
WPC - Fassade - NaturInForm die Gestaltende Oberflaeche kastanienbraun
(c) NATURinFORM
WPC - Fassade - NaturInForm die Gestaltende Oberflaeche graphitgrau
(c) NATURinFORM

Eckdaten WPC-Fassade - die Gestaltende

Eckdaten WPC-Fassade - die Gestaltende
Eckdaten WPC-Fassade - die Gestaltende Quelle: MDH 2020

(c) Quelle MBK - Seiten MDH GmbH NATURinFORM

Inoutic:


  • TWINSON Premium geschlossenes Fassadensystem - Inoutic


  • TWINSON Premium offenes Fassadensystem - Inoutic

WPC-Fassadensysteme von Inoutic - TWINSON Premium offen und geschlossen:

Weitere Informationen zu TWINSON Premium offenes Fassadensystem:

Weitere Informationen zu TWINSON Premium geschlossenes Fassadensystem:

Allgemeine Informationen und Vorteile zu den TWINSON Premium Fassaden:




... aus Holz Büchners Fassaden-Ratgeber:

Wichtig bei Neubau und Sanierung: Die neuen Regelungen der Energieeinsparverordnung richtig umsetzen

Mit dem Ziel der deutlichen Reduzierung des CO2-Ausstoßes sowie des Energieverbrauchs wurde im Jahr 2014 die deutsche Energieeinsparverordnung (EnEV) erlassen. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurden wichtige Änderungen eingearbeitet, die 2016 in Kraft traten. Geregelt werden der Wärmeschutz von Neubauten und die Modernisierung von Bestandsbauten durch energiesparende Technik. Die Bundesregierung schuf mit verschiedenen Förderprogrammen finanzielle Anreize für die Ausstattung der Gebäude sowie ihre Sanierung. So legte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Förderprogramme 153 „Energieeffizient Bauen“ sowie 152 und 153 „Energieeffizientes Sanieren“ neu auf. Fachleute für Wärmedämmung und für Heiz- und Regeltechnik kennen die neue EnEV ganz genau und beraten unabhängig und umfassend.

2018_GI-489356079_glueckliche_Familie_MS.jpg2018_GI-175209926_Daemmung_MS.jpg

Holz Büchner GmbH & Co. KG, aus Arnstorf: Energieverbrauch in Gebäuden senken hilft, Ressourcen zu sparen
Der Energieverbrauch von Gebäuden in Deutschland hat einen Anteil von bis zu 40 Prozent am Gesamtbedarf. Das vorhandene Einsparpotential hier zu nutzen, lohnt sich also. Die Palette möglicher Maßnahmen zum Energie sparen ist vielfältig. Sie reicht von der Nutzung regenerativer Energien über die Veränderung der Bauweise der Gebäude (z.B. Dämmung als Wärmeschutz) bis hin zur Modernisierung der verwendeten Heiztechnik. Ziel sind Niedrigst-Energiegebäude – also Bauten, die mit sehr wenig Energie auskommen.

Umsetzung der EnEV im Neubau von Gebäuden
Holz Büchner GmbH & Co. KG, aus Arnstorf: „Natürlich Mit der neuen EnEV wird der Standard für den Primärverbrauch eines neu errichteten Gebäudes definiert. Berücksichtigt wird dabei der Bedarf für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung. Staatlich gefördert wird jedoch nur der Bauherr, der die geforderten Standards unterschreitet. Je geringer der Energiebedarf, desto höher die Förderung. Bauherren können bei der KfW zinsgünstige Kredite beantragen. Einen Teil der Förderung gibt es auch als reinen Investitionszuschuss – dieser braucht nicht zurückgezahlt werden.“

Die EnEV betrifft auch Sanierung von Altbauten
Holz Büchner GmbH & Co. KG, aus Arnstorf weiter: „Während bei der Neuerrichtung von Gebäuden das Thema Energiesparen von Anfang an berücksichtigt wird, stehen Eigentümern von Altbauten oft vor besonderen Herausforderungen, wenn es um das Energie sparen geht. Die EnEV verpflichtet sie nun, nach einer umfassenden Modernisierung eine Gesamtbilanzierung des Energieverbrauchs vorzunehmen. Der ermittelte Wert darf maximal 87 Prozent über dem geltenden Wert eines Neubaus liegen. Werden nur einzelne Bestandteile ersetzt, so gibt die Verordnung genaue Vorgaben für den Wärmedurchgangskoeffizienten. Die baulichen Änderungen, die die neue EnEV betreffen, müssen von einem Sachverständigen begutachtet werden. Das kann auch der zuständige Schornsteinfeger sein. Beim Verkauf eines Gebäudes ist nun ein Energieausweis Pflicht. So sollen neue Eigentümer besser aufgeklärt werden. Ob Niedrigtemperaturkessel oder Fußbodenheizung mit Parkettboden -ein niedriger Verbrauchswert ist ein wichtiges Verkaufsargument. Ein neuer Eigentümer muss außerdem innerhalb von zwei Jahren:
- Öl- und Gaskessel, die älter als 30 Jahre sind, ersetzen
- Heizungs- und Warmwasserrohre in nicht beheizten Räumen dämmen
- die oberste Geschossdecke nachträglich dämmen.“

Holz Büchner GmbH & Co. KG, Tipp nicht nur für die Region : Staatliche Förderung für Modernisierungen
Energetisches Umbauen im Bestand ist kostenintensiv – daher wird auch hier staatlich gefördert. So wird der Einbau von energieeffizienten Heizanlagen und Wärmedämmungen sowie Fenstern und Türen unterstützt – allerdings nur für Bauherren, die ihre Immobilie selbst nutzen. Möglich sind auch hier zinsgünstige Darlehen sowie Investitionszuschüsse. Übrigens gibt es auch für die Begleitung der energetisch veranlassten Renovierung durch einen ausgewiesenen Energie- und Bauexperten einen Zuschuss. Diese Förderungen können mit anderen Programmen der KfW verbunden werden, etwa mit dem Programm für altersgerechtes Umbauen und Einbruchschutz (KfW Zuschuss 455-E). Sollen also Türen getauscht werden, ist auch der Einbau einer Sicherheitstür finanziell machbar. Und mit dem Zuschuss für das neue Heizsystem wird auch der Parkettboden erschwinglich.

Richtlinien für Fördermittel beachten!
„Staatliche Zuschüsse müssen bereits vor Beginn der Baumaßnahmen beantragt werden. Die Anträge laufen in der Regel über die Hausbank der Bauherren, da die KfW keine eigenen Filialen unterhält. Die Formulare sind kompliziert, hier müssen auch technische Details eingetragen werden. Ein Grund mehr also, hiermit einen Fachmann zu beauftragen. Er berät die Bauherren und Eigentümer nicht nur umfassend, mit welcher Technik die optimalsten Ergebnisse erzielt werden, er erstellt auch die Energiebilanz und unterstützt bei der Beantragung der Förderung“, so rät man bei Holz Büchner GmbH & Co. KG in Arnstorf.  

Bei Holz Büchner GmbH & Co. KG in Arnstorf stehen wir Ihnen in der Region in bei Ihrem persönlichen Projekt ob Neubau, Umbau oder Sanierung gerne zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!